Grüessech!

Herzlich willkommen auf meiner Website. Hier finden Sie Informationen über meine Person sowie über politischen Tätigkeiten.

Seit dem 1. Januar 2013 bin ich Mitglied im Bieler Stadtrat und seit dem 1. Juni 2018 Grossrätin für den Wahlkreis Biel-Seeland. Ich bedanke mich bei allen Wählern, Helfern und Unterstützern herzlich für diesen grossartigen Support. Ich freue mich, Ihre Anliegen in Biel und Bern vertreten zu dürfen.

Als Mitglied der SVP setze ich mich ein

  • für eine freie und unabhängige Schweiz – gegen den schleichenden EU-Beitritt,
  • für gute Rahmenbedingungen für KMU und Gewerbe – gegen grüne Verkehrsideologie auf Kosten der Autofahrer,
  • für tiefere Steuern und Abgaben – gegen bürokratische Hürden,
  • für mehr Sicherheit – gegen die unkontrollierte Zuwanderung in unser Land.

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung!

Einladung zum Polit-Anlass

 

*****

15’153 Bernerinnen und Berner sagen NEIN zu höheren Motorfahrzeugsteuern!

Am 2. November 2021 reichten die SVP Kanton Bern und der Bund der Steuerzahler (BDS) das kantonale Referendum gegen die geplante Erhöhung der Motorfahrzeugsteuern ein.

Bereits zum dritten Mal innert weniger Jahre versucht das Kantonsparlament, die Motorfahrzeugsteuern zu erhöhen. Die Unterschriften­sammlung wurde breit unterstützt sowohl aus dem Gewerbe wie auch von Pro Libertate und ACS. Alle sind sich einig: Die Motorfahrzeugsteuern sollen nicht erhöht werden!

Die Abstimmung über diese kantonale Vorlage findet am 13. Februar 2022 statt.

>> Communiqué

 

*****

Jetzt den «AdiEU»-Kleber bestellen!

Das aktuelle Rahmenabkommen mit Brüssel ist vom Tisch – doch für wie lange? Unser Land soll auch in Zukunft politisch unabhängig bleiben. Darum wehre ich mich gegen einen schleichenden EU-Beitritt der Schweiz.

Jetzt Flagge zeigen und «AdiEU» sagen: Den Kleber im Format 74 mm x 105 mm gibt es als 12er-Set für 10 Franken (inkl. Versand).

Bestellungen an info@sandraschneider.ch oder via Kontakformular.

*****

«Lex Netflix»: Nein zur neuen Filmsteuer!

Streaming-Anbieter wie Netflix oder Disney+ sowie private TV-Sender wie 3+, Sat1 oder Pro7 sollen künftig mindestens 4 Prozent ihrer CH-Bruttoeinnahmen Schweizer Filmschaffenden abliefern oder eine Ersatzabgabe bezahlen. Diese neue Filmsteuer kann überdies beliebig erhöht werden – die Zeche bezahlen Konsumentinnen und Konsumenten mit höheren Abo-Gebühren.

>> Jetzt das Referendum unterschreiben

Les fournisseurs de streaming tels que Netflix ou Disney+ ainsi que les chaînes de télévision privéesdevront à l’avenir reverser au moins 4 % de leurs revenus bruts aux cinéastes suisses ou payer un impôt de substitution. De plus, cette nouvelle taxe sur les films peut être augmentée à volonté – les consommateurs paieront la facture avec des frais d’abonnement plus élevés.

>> Signez maintenant le référendum

*****

Wirtschaftsfreundlichste Grossrätin 2020/2021

Zusammen mit fünf Ratskollegen wurde ich am 26. März 2021 vom Handels- und Industrieverein des Kantons Bern zur wirtschaftsfreundlichsten Grossrätin geehrt.

Ich danke herzlich für diese Auszeichnung und werde mich auch künftig für tiefere Steuern, Gebühren und Abgaben und für weniger Bürokratie einsetzen! Mehr Freiheit – weniger Staat!

>> zum Grossratsrating des HIV

******

Danke für Ihre Stimme!

Am 27. September 2020 fanden in der Stadt Biel wieder Stadtratswahlen statt. Meine Mutter Veronika und ich freuen uns sehr, Sie für weitere vier Jahre im Bieler Parlament vertreten zu dürfen!

Wir setzen uns ein…

  • für einen sorgsamen Umgang mit Steuergeldern – Biel braucht
    eine Schuldenbremse!
  • für eine höhere Polizeipräsenz in unserer Stadt – damit sich die Bürgerinnen und Bürger auch abends wieder sicher fühlen können!
  • für gute Rahmenbedingungen für KMU und Gewerbe – gegen grüne Verkehrsideologie auf Kosten der Autofahrer!
  • für die Senkung von Steuern, Gebühren und Abgaben – damit den Bürgern wieder mehr zum Leben bleibt

Die SVP und die Lokalpartei «Die Eidgenossen» bilden wie in den Vorjahren erneut eine gemeinsame Liste. Wählen Sie für die Gemeinderats- und Stadtratswahlen jeweils die LISTE 2!

*****

Mutter und Tochter im Stadtrat